Evaluation des Status Quo bei der Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) in Brandenburg

Im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV) erstellt SowiTra den Entwurf für den 8. Bericht zum Landesgleichstellungsgesetz in Brandenburg.

Dafür wertet SowiTra amtliche Daten des Landes zur Beschäftigungssituation von Frauen und Männern in der öffentlichen Verwaltung aus (Beschäftigtenzahlen, Entwicklungen in Laufbahnen bzw. Besoldungs-/Entgeltgruppen, Entwicklung von Teilzeitbeschäftigung).

Daneben erfolgt eine Online-Befragung von unmittelbaren und mittelbaren Dienststellen der Landesverwaltung – inklusive der dort tätigen Gleichstellungsbeauftragten (GBA) – zu ihren Erfahrungen und Erfolgen bei der Umsetzung der Gleichstellung im Zeitraum 2019 bis 2023. Im Fokus stehen dabei die Themen:

  • Fragen zur Einbindung der Gleichstellungsbeauftragten (GBA) in der jeweiligen Dienststelle
  • Fragen zum Gleichstellungsplan
  • Fragen zu Personalentscheidungen / Einstellungsverfahren
  • Fragen zur Förderung der Beschäftigung von Frauen in Gremien
  • Beschäftigtenstruktur hinsichtlich des Frauenanteils (§ 6 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 und 2 LGG)
  • Berufszugangs- und Aufstiegsmöglichkeiten (§ 6 Abs. 2 Satz 2 Nr. 4 LGG)
    • Anzahl der Einstellungen / Besetzungen
    • Anzahl der Beförderungen/Höhergruppierungen
  • Maßnahmen zur Personalentwicklung
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Beruf und Pflege
  • Maßnahmen zur Besetzung von Gremien
  • Eigene Beispiele aus Ihrer Dienststelle zur LGG-Umsetzung

Die Ergebnisse der Online-Befragung werden in Form von Berichtstext mit Tabellen/Grafiken für den 8. LGG-Bericht zusammengestellt. Dieser Bericht wird im Jahr 2024 veröffentlicht.

 

Laufzeit: August 2023 bis März 2024

Ansprechperson: Svenja Pfahl