Hobler, Dietmar/ Reuyß, Stefan (2016): Qualität und Quantität, bitte! Einstellungen zur staatlichen Verantwortung in der Kindertagesbetreuung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn

cover_Broschüre KindertagesbetreuungDie Studie „Qualität und Quantität, bitte! – Einstellungen zur staatlichen Verantwortung in der Kindertagesbetreuung“ untersucht unter Berücksichtigung des sozioökonomischen Hintergrunds der Befragten die Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger an die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Frage der staatlichen Verantwortung für Qualität und Quantität von Kindertagesbetreuungsangeboten. Auch der Aspekt der Kostenfreiheit von Kitas und Einstellungen zum Kindergeld werden untersucht.

Die für die Friedrich-Ebert-Stiftung erstellt Studie kommt zu dem Schluss, dass weitere Anstrengungen beim Ausbau der Tagesbetreuung von Kleinkindern von den Bürger_innen gewünscht werden.

 

Download: hier

Aus dem Inhalt:

  • Staatliche Verantwortung in sozialpolitischen Aufgabenfeldern
  • Öffentliche Investitionen in die Kinderbetreuung
  • Wünsche: Kostenfreie Kita und bessere Betreuungsqualität
  • Kostenlose Dienstleistungen statt höherer Geldleistungen?
  • Zusammenfassung und Ausblick